Clubmeisterschaft KW-Pokal DARC 10m Fieldday WAE WAG X-Mas
             

DARC KW - Contestpokal

1. Allgemeines 2.Wettbewerb 3. Teilnehmer
4. Auswertung 5. Ergebnis 6.Preise
7. Disqualifikation
8.Anerkennung der Ausschreibung
9. Wettbewerbe für Einmannstationen
10. Wettbewerbe für Mehrmannstationen
 

Allgemeines

  1. Das DARC-Referat für DX und HF-Funksport veranstaltet alljährlich einen Wettbewerb 
    zum DARC-Kurzwellenpokal in den Klassen Einmannstationen und Mehrmannstationen.
    Sieger in den jeweiligen Klassen ist der Teilnehmer, der aus den in einer Liste festgelegten
    Wettbewerben nach den in dieser Ausschreibung festgelegten Regeln die höchste 
    Punktzahl erzielt.

Wettbewerbe

  1. Die Wettbewerbe, die für den DARC-Kurzwellenpokalwettbewerb zählen, sind im 
    Anhang 1 aufgelistet. Die Liste kann vom Referat für DX und HF-Funksport geändert
    werden. Es können nur solche Wettbewerbe aufgenommen werden, die vom 
    DARC-Referat für DX und HF-Funksport veranstaltet werden.
  2. In jeder Wettbewerbsgruppe können mehrere Einzelwettbewerbe stattfinden. 
    Zur Punktewertung für den DARC.-Kurzwellenpokal wird jedoch pro 
    Teilnehmer nur der Wettbewerb mit dem besten Ergebnis gewertet.

Teilnehmer

  1. Teilnehmen können alle Funkamateure in Deutschland, sofern sie Mitglied des 
    DARC e. V. sind.
    Nicht teilnehmen können Stationen, die in den SWL-Klassen der Wettbewerbe teilnehmen.
  2. Teilnehmer starten entweder in der Kategorie Einmannstationen oder in der Kategorie
    Mehrmannstationen.
  3. Bei Einmannstationen ist Teilnehmer immer der Operator und nicht das Rufzeichen, 
    unter dem er die Stationen betreibt.

Auswertung

  1. Aus jeder Plazierung in den Einzelwettbewerben lt. Anhang 1 wird ohne Zutun 
    des Teilnehmers automatisch eine Punktzahl für den DARC-Kurzwellenpokal ermittelt.
  2. Um die Punkte zu ermitteln, werden nur offzielle Ergebnislisten der Veranstalter benutzt.
    Pro Wettbewerbsgruppe zählt jeder Teilnehmer nur einmal mit seinem besten Ergebnis.
    Jeder Teilnehmer erhält Punkte nur für die Klassen, in denen er sie errungen hat. 
    Eine Übertragung von Punkten, etwa von der Einmann- in die Mehrmannkategorie, 
    ist unmöglich.
    Sind mehrere Teilnehmer auf dem gleichen Platz, so erhalten sie auch die gleichen 
    Pokalpunkte.
    Die KW-Pokalpunkte berechnen sich nach der Formel
             99 * ( T - P )
    Punkte = -------------- + 1 
               T - 1
    
    T = in der jeweiligen Klasse vergebene Teilnehmerplätze
    P = belegter Platz in der jeweiligen Klasse
    
  3. Die KW-Pokalpunkte werden auf ganze Zahlen kaufmännisch ohne Nachkommastellen 
    gerundet.

Endergebnis

  1. Sieger ist pro Klasse jeweils derjenige Teilnehmer, der die meisten Punkte aus der
    DARC-Kurzwellenpokalwertung auf sich vereinigt.

Preise

  1. Die Sieger erhalten Pokale, die jeweils zweiten und dritten Plätze erhalten Preise. 
    Alle Teilnehmer erhalten eine Erinnerungs-QSL.

Disqualifikation

  1. Bei Verstößen gegen die Wettbewerbsregeln können Teilnehmer vom 
    DARC-Kurzwellenpokal
    ausgeschlossen werden.
  2. Wird ein Teilnehmer mehr als einmal im laufenden Jahr disqualifiziert, so kann er im
    darauffolgenden Jahr vom DARC-Kurzwellenpokalwettbewerb ausgeschlossen werden.
    Wird ein Teilnehmer in einem Einzelwettbewerb disqualifiziert, so ist diese Disqualifikation
    automatisch als das beste Ergebnis in der jeweiligen Wettbewerbsgruppe des
    DARC-Kurzwellenpokals anzusehen.

Anerkennung der Ausschreibung

  1. Beim DARC-Kurzwellenpokalwettbewerb ist der Rechtsweg ausgeschlossen.

Wettbewerbe für Einmannstationen:

    Gruppe Wettbewerb
    1 DARC-10-m-Wettbewerb
    (Mixed oder CW)
    Weihnachtscontest
    (Mixed oder CW)
    2 Worked all Germany Contest
    (CW oder Mixed oder QRP)
    3 WAEDC
    (CW oder SSB oder RTTY)

Beispiel:
DK1XYZ nimmt als Einmannstation mit folgenden 3 Wettbewerben teil:
DARC-10-m Mixed, WAEDC CW und WAG QRP
Nähme er zusätzlich an den WAEDC SSB oder RTTY teil,
dann kann er trotzdem nur das beste Einzelergebnis der WAEDCs werten.
Es handelt sich also um ein "Exklusiv-oder":
max. 1 Wettbewerb aus Gruppe 1, einer aus Gruppe 2 und einer aus Gruppe 3


Wettbewerbe für Mehrmannstationen:

    Gruppe Wettbewerb
    1 Fieldday
    (CW oder SSB,
    jeweils alle Mehrmannklassen)
    2 WAEDC
    (CW oder SSB oder RTTY,
    nur Mehrmannklasse)
    3 Worked all Germany Contest
    (nur Mehrmannklasse)

Anmerkung

Verbesserungsvorschläge für die Ausschreibung sind erwünscht und an das 
DARC-Referat für DX und HF-Funksport zu richten.
dxhf@darc.de